MAKS®-Fortbildungen für Pflege- und Betreuungskräfte

Haben Sie als Pflege- oder Betreuungskraft Interesse an einer Fortbildung zur zertifizierten MAKS®-Therapeut*in? Seit etwa 10 Jahren werden überall in Deutschland MAKS®-Therapeut*innen ausgebildet. Das Schulungsprogramm wurde vom Zentrum für medizinische Versorgungsforschung des Uniklinikums Erlangen entwickelten und von Deutschen Alzheimergesellschaft e.V. zertifiziert. Dr. Kristina Diehl schult seit vielen Jahren als Dozentin dieses Therapieprogramm und bietet die Schulung nun im Senioren- und Angehörigenzentrum für alle interessierten Pflege- und Betreuungskräfte an.

Das MAKS®-Konzept

MAKS® ist eine multimodale, psychosoziale Gruppentherapie für Menschen mit leichter kognitiver Beeinträchtigung, leichter oder mittelschwerer Demenz. In einer zwei-stündigen Therapieeinheit werden die vier Module (Sozial, Motorisch, Kognitiv, Alltagspraktisch) nacheinander durchgeführt. MAKS® wurde entwickelt vom Zentrum für Medizinische Versorgungsforschung der Psychiatrischen Universitätsklinik Erlangen.

Fortbildung zur zertifizierten MAKS®-Therapeutin / zum zertifizierten MAKS®-Therapeuten

Die zertifizierte Fortbildung ist gegliedert in zwei Ausbildungsabschnitte. Die ersten beiden Tage finden am Stück statt. Der dritte Tag erfolgt als Wiederholungs- und Reflexionstag einige Monate später. Die Schulung soll den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ermöglichen, den Alltag von Demenzerkrankten sinnvoll zu strukturieren und einen Beitrag zum Erhalt der noch vorhandenen Kompetenzen leisten. Die Schulung baut auf einem von der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V. zertifiziertem Curriculum auf.

Inhalte der Schulung (24 UE):

  • Theoretische Grundlagen
  • Das Demenzsyndrom
  • Soziales Modul
  • Motorisches Modul
  • kognitives Modul
  • alltagspraktisches Modul
  • Planung und Vorbereitung
  • Wiederholung und Reflexion
  • Praktische Durchführung der Therapie
  • Hausarbeit

Dozentin: Dr. Kristina Diehl

Kosten: 330 Euro (3-tägiges Seminar)

Datum: 10.-11.Mai 2024 und 7. September 2024

Ort: SAZ mittendrin (Präsenz-Format)

Abschluss: Zertifizierter MAKS®-Therapeut (Zertifikat durch das Zertifizierungsinstitut ClarCert)

Die Schulungsinhalte der MAKS-m-Therapeuten-Schulung entsprechen den geforderten Inhalten des § 53b des SGB XI. Das heißt sie kann im Rahmen der jährlich durchzuführenden Fortbildung für Betreuungskräfte angerechnet werden.

Fortbildung zur MAKS®-s Therapeutin und zum MAKS®-s Therapeuten

MAKS®-s ist die Weiterentwicklung der MAKS®-m Therapie für Menschen mit schwerer Demenz. Die MAKS®-s Intervention ist speziell an die Bedürfnisse und Voraussetzungen von Menschen mit schwerer Demenz angepasst. Im Rahmen der Schulung werden insbesondere Kompetenzen im Umgang mit veränderten Verhaltensweisen von Menschen mit schwerer Demenz vermittelt.

Inhalte der Schulung (16 UE):

  • Einführung zur MAKS®-s-Therapie
  • Wissenschaftliche Hintergründe zur MAKS®-s Studie
  • Theoretische Grundlagen zur schweren Demenz
  • Selbsterfahrung
  • Theoretische Grundlagen zu Einschränkungen der Sinne und Wahrnehmung
  • Theoretische Grundlagen zu funktionellen Beeinträchtigungen sowie psychischen- und Verhaltenssymptomen
  • Umgang mit Menschen mit schwerer Demenz
  • Umgang mit psychischen und Verhaltenssymptomen
  • Soziales Modul MAKS®-s-Therapie
  • Motorisches Modul MAKS®-s-Therapie
  • Alltagspraktisches Modul MAKS®-s-Therapie

Dozentin: Dr. Kristina Diehl (Entwicklerin der MAKS®-s Intervention)

Kosten: 220 Euro (2-tägiges Seminar)

Datum:

Ort: SAZ mittendrin (Präsenz-Format)

Die Schulungsinhalte der MAKS®-s-Therapeuten-Schulung entsprechen den geforderten Inhalten des § 53b des SGB XI. Das heißt sie kann im Rahmen der jährlich durchzuführenden Fortbildung für Betreuungskräfte angerechnet werden.